Hessen Logo Regierungspräsidium Giessen hessen.de| Inhaltsverzeichnis| Impressum| Kontakt| Hilfe

Anmelden

Forstvermehrungsgut

Gewaschene Wildkirschenkerne in der Staatsdarre Wolfgang

Forstvermehrungsgut in Hessen

Zweck des Forstvermehrungsgutgesetzes (FoVG) vom 22.Mai 2005 (BGBl. S.1685) ist, den Wald durch die Bereitstellung von hochwertigem und identitätsgesichertem forstlichen Vermehrungsgut in seiner genetischen Vielfalt zu erhalten und zu verbessern.

Danach darf Saat- und Pflanzgut nur vertrieben werden, wenn es von zugelassenem Ausgangsmaterial abstammt. Die Anerkennung von Erntebeständen obliegt dem Dezernat Forsten als zuständiger Stelle.

Die Daten über zugelassenes Ausgangsmaterial werden hier, getrennt nach Baumart, Art des Ausgangsmaterials, Kategorie und Zweck in einem öffentlichen Register verwaltet.

 

 

© 2014 Regierungspräsidium Gießen. Landgraf - Philipp - Platz 1-7 . 35390 Gießen

Kontakt

Downloads

Links

Forstvermehrungsgutgesetz Forstvermehrungsgutgesetz

Forstliche Saatgutstelle Hessen Darre in Hanau-Wolfgang