Hessen Logo Regierungspräsidium Giessen hessen.de| Inhaltsverzeichnis| Impressum| Kontakt| Hilfe

Anmelden

Hessisches Kinder- und Jugendhilfegesetzbuch (HKJGB)

Ehrenamt bei der Feuerwehr

Vierter Teil: Ehrenamt in der Jugendarbeit

 

 

 

 

 

Privaten Beschäftigungsstellen, die bezahlte Freistellung nach § 42 HKJGB gewähren, erstattet das Land Hessen die für die Fortzahlung der Entgelte bei der Freistellung entstandenen Kosten.

Mit dem Befürwortungsschreiben des Hessischen Jugendrings bzw. dem Antrag der Sportjugend Hessen bzw. dem Antrag des Jugendamtes können alle privaten Beschäftigungsstellen beim Hessischen Amt für Versorgung und Soziales in Wiesbaden die Erstattung des gezahlten Arbeitsentgelts beantragen. Der Erstattungsanspruch muss innerhalb eines Jahres ab Entstehung beantragt werden. Dem Antrag ist eine Gehaltsabrechnung/Verdienstbescheinigung des Freistellungsmonats beizufügen. Die Lohnkostenerstattung erfolgt nach der Veranstaltung.

Antragsvordrucke stehen zum Download bereit oder können bezogen werden über:

Hessisches Amt für Versorgung und Soziales Wiesbaden
Abteilung VIII / Ehrenamt
Mainzer Straße 35 (Eingang über Lessingstraße)
65185 Wiesbaden
Telefon 0611 – 7157 4210
Telefax 0611 – 327644888
poststelle@havs-wie.hessen.de

 


Foto: PixelQuelle.de

© 2014 Regierungspräsidium Gießen. Landgraf - Philipp - Platz 1-7 . 35390 Gießen

Downloads

Links