Hessen Logo Regierungspräsidium Giessen hessen.de| Inhaltsverzeichnis| Impressum| Kontakt| Hilfe

Anmelden

Gentechnik / Chemikalien

Gentechnik - S1-S4 Anlagen-Diagramm

Gentechnik
Das Dezernat 44 im Regierungspräsidium Gießen, Abteilung Umwelt, ist hessenweit zuständig für alle Fragen aus dem Themengebiet Gentechnik

Gentechnische Arbeiten werden je nach Gefährdungspotenzial vier Sicherheitsstufen zugeordnet. Die niedrigste Sicherheitsstufe ist Sicherheitsstufe 1, die höchste Sicherheitsstufe 4. In die Sicherheitsstufe 1 werden beispielsweise Arbeiten mit Bäcker- oder Bierhefe, in die Sicherheitsstufe 2 Arbeiten mit Salmonellen oder Streptococcen, in die Sicherheitsstufe 3 Arbeiten mit dem Humanen Immundefizienz-Virus (HIV), dem Erreger von AIDS, und in die Sicherheitsstufe 4 z. B. Arbeiten mit Ebola und Marburgviren eingestuft. Für eine gentechnische Anlage der Sicherheitsstufe 4 wurde in Hessen deutschlandweit die erste Genehmigung auf Errichtung und Betrieb erteilt. Weitere Anlagen der Sicherheitsstufe 4 in Hamburg, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern sind beantragt. In Hessen werden gegenwärtig über 600 gentechnische Anlagen betrieben. Zu diesen Anlagen zählen Forschungslabore, Gewächshäuser, Tierställe, Technikumsanlagen, Produktionsanlagen sowie Schulen.


Chemikalienrecht
In der Europäischen Union sind zurzeit über 100.000 Industriechemikalien angemeldet, die in mehr als einer Million Zubereitungen und Produkten auf dem Markt sind. Zwischen 500 und 1.000 neue chemische Verbindungen kommen jährlich hinzu.

Im Juni 2007 ist das neue Europäische Chemikalienrecht REACH in Kraft
getreten. Das deutsche Chemikaliengesetz wird nach und nach durch diese
direkt gültige EU-Verordnung abgelöst, bzw. ergänzt.

Die hessenweite Überwachung der Chemikaliensicherheit ist die Aufgabe des Dezernats 43.2 im Regierungspräsidium Darmstadt, Abteilung Arbeitsschutz und Umwelt Frankfurt. Dazu gehört auch die Organisation und Durchführung von Inspektionen nach der Guten Laborpraxis (GLP) gemäß Chemikaliengesetz.



© 2014 Regierungspräsidium Gießen. Landgraf - Philipp - Platz 1-7 . 35390 Gießen

Aktuelles

Im Juni 2008 begann die Vor- registrierungsphase für Chemikalien. Auf den Internetseiten des Regierungspräsidiums Darmstadt finden Sie Informationen für Hersteller, Importeure und Anwender.
RP Darmstadt macht auf neue EU-Vorgaben aufmerksam - Pressemitteilung vom 27.04.2009